BERLIN interkulturelle KulTourMobil

 

BERLIN interkulturell KulTourMobil ist ein Projekt des Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. und wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF), der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin sowie aus Eigenmitteln des Trägers finanziert.

Es richtet sich vordergründig an Jugendliche und junge Erwachsene der Aufnahmegesellschaft.

Ziel des Projekts ist es, die Potentiale kultureller Vielfalt sichtbar zu machen und den interkulturellen Dialog auf Augenhöhe zu stärken. Durch aufsuchende Bildungsarbeit an den alltäglichen Begegnungsorten von jungen Menschen in Berlin eröffnet das KulTourMobil Möglichkeiten des Austauschs und des gemeinsamen Engagements und trägt dazu bei, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Um dies zu erreichen werden Bildungskoffer zu aktuellen Themen aus den Bereichen Migration und Integration erarbeitet und mit zahlreichen informativen, spielerischen und kreativen Methoden authentisch und abwechslungsreich aufbereitet. Mit diesen Koffern im Gepäck ist das KulTourMobil in Berlin in Schulen, auf Straßenfesten, bei Veranstaltungen und auf Spielplätzen unterwegs.

Unterstützt werden die Info- und Bildungsveranstaltungen von Künstler*innen und Referent*innen unterschiedlicher kultureller Hintergründe, die mit ihren authentischen Migrations- und Integrationsgeschichten dazu beitragen, dass kulturelle Vielfalt ein selbstverständlicher Teil unseres gemeinsamen Alltags wird.

Parallel finden regelmäßig kreativ-kulturelle Workshops in den Bereichen Kunst, Film, Literatur und Theater statt.